Konfirmation

Organisatorisches - Fragen - Konfirmationssprüche - Geschenktipps

Gott sagt: Ich will dich segnen,
und du sollst ein Segen sein.

1. Mose 12,2

Ein Wort an die Teenager unter euch.

Konfirmation heißt Bestärkung. Bestärkung für euch. Die Konfirmandenzeit beginnt mit dem Unterricht etwa im Alter von 13 Jahren. Da befindet ihr euch in einem wichtigen Lebensabschnitt: ihr seid keine Kinder mehr und beginnt eueren eigenen Weg zu finden. 

Der Konfirmandenunterricht begleitet euch in dieser spannenden Lebensphase.

Dazu gehören Fragen nach dem Sinn des Lebens, nach Orientierung und nach dem eigenen Glauben. Denn auch in Sachen Gott und Kirche müsst ihr euren Weg finden und selbst entscheiden, was Glaube für euch bedeutet. Im Unterricht ist genug Zeit sich damit auseinanderzusetzen und ein bisschen Kirchenluft zu schnuppern.

 

Im Mittelpunkt der Konfirmation stehen zwei «Ja»: das «Ja» von euch zum christlichen Glauben und das «Ja» Gottes, euch mit seinem Segen zu begleiten.

 


Ein paar organisatorische Informationen

Anmeldung...
erfolgt über das Pfarramt der Kirchengemeinde. Manche Gemeinden schreiben die Jahrgänge an. Meistens gibt es rechtzeitig vorher einen Informationsabend. Normalerweise ist man zur Konfirmation 14 Jahre alt, aber das ist nicht zwingend. Geschwister können z.B. auch gemeinsam konfirmiert werden.

  

Der Unterricht...
wird von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich gestaltet. Er geht in der Regel über die Dauer von ein bis zwei Jahren und findet als wöchentlicher Unterricht oder in Form von Konfi-Tagen oder Wochenendfreizeiten statt. Neben dem Unterricht ist natürlich auch die Beteiligung der KonfirmandInnen am Leben der Gemeinde wichtig. Oft werden auch die Eltern in die Konfirmandenarbeit mit einbezogen.

 


Noch Fragen?

Wer mehr wissen möchte könnte seinen künftigen Pfarrer oder seine Pfarrerin fragen oder eine Mail schicken an Jutta.Martin@elkb.de . Die Pfarrerin für Öffentlichkeitsarbeit im Dekanat Kempten antwortet gern.

P.S.: Die ev.-luth. Landeskirche in Bayern betreibt ein "Konfi-Web" speziell für Konfirmandinnen und Konfirmanden. Da gibt es alles rund um die Konfirmation, Chat und vieles mehr.


zum Konfiweb!

Weitere FaQs zur Konfirmation auch bei 

 
Konfirmationssprüche

Hier findet ihr eine Auswahl an sogenannten Konfirmationssprüchen. Der Konfirmationsspruch wird euch sozusagen als Lebensmotto mit auf den Weg gegeben. Eine rtf-Datei sollte eigentlich jedes Textprogramm öffnen können.

 

Konfirmationsgeschenke

Den Konfirmanden und Konfirmandinnen sollen sie gefallen, dabei Erinnerungswert haben, zum Anlass passen und Geld soll es ja auch nicht immer sein. Da können Paten, Eltern, Onkel und Tanten, Omas, Opas, Nachbarn und Freunde ganz schön ins Grübeln kommen: Was schenken wir zur Konfirmation

 

Geschenke vom Paten

"Eine Freizeit mit der evangelischen Jugend"
Überall bieten Kirchengemeinden oder das evangelische Jugendwerk Freizeiten an. Fragen Sie nach und schenken Sie eine Reise.

"Einen Wunschtag" - Zeit gemeinsam verbringen
Ein gemeinsamer Ausflug kann an sich schon lustig sein. Passend zur Konfirmation läßt sich obendrein leicht ein "Kirchenziel" einbauen. Zum Beispiel die Bibelgalerie in Meersburg am Bodensee, oder eine historische Lutherstätte. Erkundigen Sie sich nach kinder- und jugendgemäßen Führungen. Sie werden inzwischen fast überall angeboten. 


"Fahrt zum Kirchentag"
Alle zwei Jahre im Juni gibt es in Deutschland einen evangelischen Kirchentag. Eine Eintrittskarte ist ein tolles Geschenk und könnte in den "kirchentagsfreien" Jahren auch als Gutschein beigelegt werden. 

"Die Klassiker"
Inzwischen denkt man schon fast nicht mehr daran, aber die Klassiker Kirchengesangbuch und Bibel machen immer noch Sinn, vor allem, wenn sie nicht mehr traditionell zur Konfirmation verschenkt werden. Das evangelische Kirchengesangbuch enthält nicht nur Lieder, sondern auch viele Gebete und Erklärungen rund um Gottesdienst und Glauben. Die Auswahl an Bibeln reicht vom Senfkornformat für die Hosentasche bis zur Prachtausgabe mit Künstlerbildern. Da ist für jeden Zweck und Geldbeutel etwas dabei. Übrigens: Mädchen freuen sich auch heute noch über eine Kette mit Kreuzanhänger.

"Zeitungsabonnement"
Zum Beispiel von der christlichen Jugendzeitschrift "Contrapunkt auch ZAC" von CVJM und MBK. Abo u. Vertrieb:Hänssler-Verlag GmbH, Max-Eyth-Str. 41, 71088 Holzgerlingen, Tel. 07158-177-0   

Geschenke zum Selbermachen

Jeder Konfirmand/jede Konfirmandin bekommt einen Konfirmationsspruch. Dieser Bibelvers oder andere christliche Motive eignen sich in der Regel hervorragend als Ausgangbasis für selbstgestaltete ...

 ... Konfirmationskerzen
... Seidentücher
... Porzellanteller, -tassen, - sets (Prozellanfarben gibt´s im Bastelladen)

... T-Shirts (Fotoläden oder Copyshops können fast alles aufdrucken)

Geschenke von Freunden, Bekannten und Verwandten
Manchmal soll es eine freundliche Aufmerksamkeit sein oder eine Beilage, wenn man Geld nicht einfach "blank" überreichen möchte. Dafür eigenen sich die folgenden Ideen.

Perlen des Glaubens
In Schweden erfunden breitet sich das Armband mit Holz-, Glas-, oder Steinperlen langsam aber sicher aus. Jede Perle hat eine Bedeutung und regt an zur persönlichen Meditation. Zu beziehen beim Komm-Versand. Dort finden Sie auch andere Geschenkartikel.

"Glaube, Liebe Hoffnung"
Symbolisiert als Kreuz, Herz und Anker lassen sich diese Drei als Anstecknadel, Kette oder Armband verschenken.

Allerlei Witziges ...
wie Schlüsselanhänger, Teller, Tassen usw. mit kirchlichen Motiven kann vielfach gefunden werden.
Das gilt auch für Filme/CDs/Spiele/Bücher mit christlichem Inhalt oder ausgesprochene Bibellexika.